James Bond der Elbe am "Tatort"

24. Oktober 2008, 18:22
2 Postings

Der neue "Tatort" -Ermittler wurde zwar in der Türkei geboren, soll aber so deutsch wie möglich wirken - Ein Kopf des Tages

Als "Tatort" -Kommissar Cenk Batu spricht Mehmet Kurtuluş keine Silbe Türkisch. Seine Wurzeln sollen in der Rolle so fern liegen wie Hamburg zu Istanbul. Anders als im wirklichen Leben: Er beherrsche Türkisch "recht gut" , sagt Kurtuluş, der kommenden Sonntag das erste Mal im "Tatort" ermittelt. Die Autoren erlaubten die Verknüpfung mit dem echten Leben nicht.

Der neue "Tatort" -Ermittler wurde zwar in der Türkei geboren, soll aber so deutsch wie möglich wirken. Nicht zuletzt, um zu zeigen, wie weit die Verschmelzung zwischen den Völkern bereits vollzogen ist. Das Türkische an Cenk Batu sei, dass er kein Preuße sei, meinte der Schauspieler.
Dabei könnte Kurtuluş trotz seiner Türkischkenntnisse als Vorzeigebeispiel für gelungene Integration locker durchgehen. Geboren am 27. April 1972 in der türkischen Stadt Usak, übersiedelte er mit seiner Familie zwei Jahre später nach Salzgitter in Niedersachsen. Kurtuluş wuchs mit zwei Geschwistern auf. Sein Vater unterrichtete türkische Kinder. Nach der Matura absolvierte er eine Schauspielausbildung.

Entdeckerin Evelyn Hamann

Als seine Entdeckerin bezeichnet er Evelyn Hamann. Die Loriot-Gefährtin löste im deutschen Fernsehen als gefinkelte Sekretärin in "Adelheid und ihre Mörder" Mordfälle mit feinem Witz. Kurtuluş hatte einen kurzen Auftritt, lange genug, um ihn in die Welt des deutschen Theaters und später auch des Films einzuschleusen. Dort stieß Fatih Akin auf ihn und gab ihm eine Rolle im Kurzfilm "Getürkt" . Türkischer Herkunft war er auch in Akins "Kurz und schmerzlos" . Engagements von Doris Dörrie und Roland Suso Richter folgten.

Der norddeutsche Rundfunk macht Kurtuluş nun zum zornig-stolzen Serienstar. Medien nennen den stattlichen Mittdreißiger bereits den "James Bond von der Elbe" . Die Hoffnungen, die auf ihm lasten, sind groß: Der "Tatort" befindet sich seit langem in einer Krise. Mit Kurtuluş und fürs Fernsehen experimentellen Produktionstechniken will man an die glorreiche Vergangenheit der Reihe anknüpfen. "Tatort" -Wissen bringt Kurtuluş mit. Neben Maria Furtwängler als Kommissarin sorgte er nach einem Buch von Barbara Frischmuth in einem Inzestfall unter Muslimen für Proteste der deutschen Alevitengemeinde.

In anderen Lebenslagen könnte ihm seine Lebensgefährtin Desirée Nosbusch helfen. Sie hat genügend TV-Erfahrung, um ihm im Promi-Dasein beizustehen. Kurtuluş lebt mit ihr und zwei Kindern aus früherer Beziehung in Berlin. (Doris Priesching, DER STANDARD; Printausgabe, 25./16.10.2008)

 

  • Neuer Hamburger "Tatort" -Kommissar Mehmut Kurtuluş.
    foto: ard

    Neuer Hamburger "Tatort" -Kommissar Mehmut Kurtuluş.

Share if you care.