Russland vernichtet 190 Tonnen Senfgas

27. Februar 2003, 13:19
4 Postings

Gesamter Bestand an Chemiewaffen liegt bei 40.000 Tonnen - Vernichtung von einem Prozent geplant

Moskau - Russland hat nach offiziellen Angaben in den vergangenen zwei Monaten rund 190 Tonnen des chemischen Kampfstoffs Senfgas vernichtet. Seit der vollständigen Inbetriebnahme einer Fabrik zur Zerstörung chemischer Waffen liege die Abrüstung der Kampfstoffe im vorgesehenen Zeitplan, teilte der Chef der staatlichen Kommission für chemische Abrüstung, Sergej Kirijenko, am Donnerstag in Moskau mit. Laut Kirijenko will Russland in der ersten Jahreshälfte insgesamt ein Prozent seines Chemiewaffenarsenals abbauen, das entspricht 400 Tonnen.

Den Angaben zufolge verfügt Moskau mit 40.000 Tonnen Chemiewaffen weltweit über das größte Arsenal dieser Art. Der Bestand wird demmach in sieben unterschiedlichen Fabriken in ganz Russland gelagert. Die Abrüstung der Waffengattung wird hauptsächlich von fehlenden Finanzen behindert. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Russische Waffenexperten bei der Inspektion eines Chemiewaffenlagers in Gorny

Share if you care.