Vorarlberg: Fünfjähriger aus Holland nach Liftunfall gestorben

27. Februar 2003, 12:14
posten

Bei Kinderskikurs auf abgestellten Förderband gestürzt und unter Sicherheitsklappe gekommen - Ursache noch nicht genau geklärt

Bregenz - In der Vorarlberger Urlaubsregion Montafon hat sich am Mittwoch, ein schwerer Liftunfall mit tödlichem Ausgang ereignet.

Ein fünfjähriger Bub aus Amsterdam erlitt im Gemeindegebiet von Schruns lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 8 in das Landes-Unfallkrankenhaus nach Feldkirch geflogen. Der Kampf der Ärzte um das Leben des Kindes war vergeblich, am späten Abend erlag der Bub in der auf der Kinder-Intensivstation seinen schweren Verletzungen.

Der Fall ereignete sich Mittwochmittag bei einem Kinderskikurs im Skigebiet Hochjoch/Zamang. Laut ersten Ermittlungen der Gendarmerie stand der holländische Bub nach Aussagen der Skischule auf einem abgestellten Förderband, das sich aus noch nicht geklärter Ursache in Bewegung setzte. Das Kind stürzte und geriet am Ende des Bandes mit der rechten Hand und Teilen des Skianzugs unter die Sicherheitsklappe. Dadurch wurde der Fünfjährige bis zur Bewusstlosigkeit stranguliert. Das Unfallopfer wurde am Unfallort zunächst noch reanimiert und dann ins Schwerpunkt-Krankenhaus nach Feldkirch geflogen. (APA)

Share if you care.