Salzburg: 23-jähriger Häftling tot in der Zelle gefunden

27. Februar 2003, 10:36
posten

Zellenkollegen haben nichts bemerkt - keine Hinweise auf die Todesursache

Salzburg - Tot in seiner Zelle aufgefunden wurde am Mittwochabend ein 23-jähriger Insasse der Justizanstalt Salzburg. Seine Zellenkollegen glaubten zuerst, dass der Mann schlafe. Erst als sie genauer nachschauten, bemerkten sie, dass der junge Mann tot war, wie die Justizanstalt am Donnerstag, in einer Aussendung mitteilte. Da es keine Hinweise auf die Todesursache gab, wurde eine Obduktion angeordnet.

Gegen 20.30 Uhr hatten Wachebeamte die beiden Häftlinge aufgefordert, den scheinbar schlafenden Mitinsassen zu wecken. Dabei bemerkten sie, dass er keine Lebenszeichen mehr von sich gab. Der Notarzt konnte dann nur noch den Tod des 23-Jährigen feststellen. Der Mann war wegen Eigentums- und Gewaltdelikten zu sechs Jahren Haft verurteilt. Das Ergebnis der Obduktion liegt noch nicht vor. (APA)

Share if you care.