NeuLand: Kreativ mit Schere und Shaker

22. Oktober 2008, 21:21
1 Posting

Die "unkonventionelle Geschäftsidee" in Innsbruck ist ein Geheimtipp -Frisörin Angelina serviert gern Hochprozentiges

Zum Haarschneider gehen kann mitunter eine fade Sache sein. Mit dem passenden Getränk gefällt die neue Frisur aber möglicherweise gleich besser. Frisörin Angelina serviert bei Frisur-Frustrationen (und sonst auch) gern Hochprozentiges und auch der Chef der Barbierbar Haiders, Alois Haider, greift nicht nur zur Schere:

"Derzeit ist der Pixie-Look (Rihanna) total in", erläutert er. Haider mixt auch seinen eigenen Drink: Haiders. Viel Rum, Soda und Lime Juice machen garantiert lustig, verspricht der Namensgeber.

Schon vor neun Jahren hat er mit seiner Barbierbar in der Innsbrucker Innenstadt begonnen, als "unkonventionelle Geschäftsidee": "Haiders ist dennoch ein Geheimtipp geblieben", sagt der Friseurmeister, der selbst die einfachste aller Frisuren liebt: die Glatze.

Bei Haiders wird aber nicht nur mit Schere, Schneidgerät und Cocktailmixer kreativ gewerkt, jedes Monat stellt ein bildender Künstler seine Werke beim Bar-Friseur aus, "kostenlos natürlich". Bei Vernissagen ist Frisörin Angelina dann definitiv Barfrau und schenkt Sekt aus: "Das macht mir nichts, ich wechsle gerne hin und her. Wo gerade mehr los ist, da arbeite ich." Von Renate, der Redakteurin, bis zur exotischen Victoria Denara stellt jeder aus, der mag. Es gibt aber auch Warm-up-Undergrundsessions mit DJ.: mit viel guter Stimmung natürlich. (ver/ DER STANDARD Printausgabe 23.10.2008)

 

  • Stilsicherer Friseur mit Longdrink-Zusatzangebot: Haiders in Innsbruck
    foto: standard/ barbierbar haider

    Stilsicherer Friseur mit Longdrink-Zusatzangebot: Haiders in Innsbruck

Share if you care.