Anti-Piraterie-Aktion: Bildschirme von Windows-Usern in China verdunkelt

22. Oktober 2008, 17:20
67 Postings

Gedacht für Nutzer von kopierter Software - Programme wurden via Internet geprüft - "Die Maßnahme soll die Nutzer warnen, nicht ihre Arbeit beeinträchtigen"

Microsoft rief am Dienstag den weltweiten Anti-Piraterie-Tag aus. Mit der Initiative will der Softwareriese gemeinsam mit Regierung und Strafverfolgungsbehörden eine aufklärende Initiative gegen Software-Piraterie starten. Der Handel mit illegaler Software sei ein globales Geschäft, das negative Auswirkungen sowohl auf die Wirtschaft, auf Unternehmen und auf die Verbraucher habe, sagte Microsoft-Manager David Finn.

Blackout

Für zahlreiche Windows-User in China hat sich der Konzern dazu etwas besonderes einfallen lassen. Statt die gewohnte Windows-Umgebung anzuzeigen - verdunkelte sich der Bildschirm zahlreicher Nutzer und blendete Warnung ein. Darin wird vor kopierter Software gewarnt.

Check via Internet

Laut Microsoft hatte die verwendete Windows-Version - oder andere Programm - eine über das Internet durchgeführte Prüfung nicht bestanden und wurde als Raubkopie eingestuft. Die Warnung soll nun in den kommenden 45 Tagen einmal pro Stunde eingeblendet werden. "Die Maßnahme soll die Nutzer warnen, nicht ihre Arbeit beeinträchtigen", so Microsoft gegenüber der Tageszeitung Shanghai Daily.

 

 

  • Eine böser Überraschung für manche Windows-User

    Eine böser Überraschung für manche Windows-User

Share if you care.