Länger Leben mit Resveratrol

21. Oktober 2008, 10:45
2 Postings

Im Moment sind die Trauben noch nicht so süß und kräftig wie etwa 2006 - dafür wirkt Reservatrol lebensverlängernd

20. Oktober - Resveratrol und ähnliche Substanzen bildet die Rebe, um sich bei kühlerem und feuchtem Wetter gegen Pilzerkrankungen zu schützen. So gesehen könnte 2008 ein "Resveratrol-Jahr" werden.

Später hängt der Resveratrol-Gehalt im Wein natürlich sehr stark vom Ausbaustil ab, je länger der Most auf der Maische liegt, desto mehr Resveratrol im Wein, weil sich genannte Substanzen hauptsächlich in der Haut der Trauben befinden.

Bei Mäusen und Ratten (vielleicht auch bei Menschen) wirken laut einer Vielzahl von Publikationen diese Substanzen extrem lebensverlängernd - geradezu unglaublich.

Es tröstet uns etwas darüber hinweg, dass die Rotweintrauben im Moment noch nicht so voll, süß und kräftig sind wie z.B. 2006. Für die heurige Ernte werden wir also eher versuchen, uns im Fach Leichtigkeit, Eleganz und Feinheit zu üben.

Haupternte

Die Haupternte hat begonnen. Zweigelt, St Laurent und Pinot Noir werden jetzt hoffentlich - sprich, wenn das Wetter hält - zügig eingebracht.

In den vergangenen Tagen hatten wir Freude mit den Grauen Burgundern vom Langenloiser Spiegel - herrlicher Geschmack bei 19,5 ° KMW (Klosterneuburger Mostwaage), was ungefähr 13 Prozent Alkohol entspricht. Bei den Junganlagen von Grüner Veltliner und Riesling wurde die Ernte fortgesetzt.

Durch die vielen mitgenommenen Traubenteile und einzelne Beeren geht die Ernte langsam voran, alles wird händisch aussortiert. Sehr gute Augen und Konzentration bei der Arbeit sind bei der Lese notwendig, um die gewünschte Qualität zu erreichen.(Willi Bründlmayer)

 

  • Die Haupternte hat begonnen.
    foto: bründlmayer

    Die Haupternte hat begonnen.

Share if you care.