Ermittlungsverfahren gegen Dede

26. Februar 2003, 20:34
posten

Dortmundspieler soll Agali bewusst ins Gesicht geschlagen haben

Frankfurt/Main - Der DFB-Kontrollausschuss hat ein Ermittlungsverfahren gegen Leonardo Dede von Borussia Dortmund eingeleitet. Zusammen mit Victor Agali (Schalke 04) muss sich der Brasilianer am 6. März (15.00 Uhr) vor dem DFB-Sportgericht in Frankfurt/Main verantworten, teilte der DFB am Mittwoch mit. Dede sei "dringend verdächtig", Agali im Spiel Schalke - Dortmund am 22. Februar "bewusst mit dem rechten Arm ins Gesicht geschlagen zu haben".

Schiedsrichter Herbert Fandel hatte den Vorfall nicht gesehen und nicht geahndet. Die TV-Aufnahmen von der Szene aber geben dem Kontrollausschuss die Möglichkeit, nachträglich zu ermitteln. Agali hatte nach dem Zusammenprall mit dem rechten Ellenbogen gegen Dede geschlagen und daraufhin vom Referee die Rote Karte gesehen. (APA/dpa)

Share if you care.