Kartellrechtliche Probleme

26. Februar 2003, 13:30
posten

Kartellwächter prüfen Übernahme des Bundesverlags durch Klett

Die Stuttgarter Verlagsgruppe Ernst Klett hat die Übernahme der alleinigen Kontrolle über den Österreichischen Bundesverlag (ÖBV) beim Oberlandesgericht Wien zur kartellrechtlichen Prüfung angemeldet.

Das geht aus einer Notiz im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" vom Mittwoch hervor. Wie berichtet waren die Bundesanteile am ÖBV kurz vor Weihnachten 2002 verkauft worden.

Den Kaufpreis von 24 Mio. Euro hat die Ernst Klett AG bis 2006 in zwei Tranchen zu bezahlen. Der ÖBV ist in den Geschäftszweigen Schulbuch, Sach- und Fachbuch, Belletristik und Zeitschriften tätig. (APA)

Share if you care.