Empfohlene Richtwerte

26. Februar 2003, 11:58
posten

Optimaler, normaler, hochnormaler und hypertonischer Blutdruck

Saalfelden - Ob erhöhter Blutdruck sofort nach der Diagnose mit Medikamenten behandelt werden muss, hängt von der gesamten Risikosituation des Betroffenen ab. Ohne zusätzliche Gefahrenmomente kann bei leichter Hypertonie zugewartet werden, ob andere Maßnahmen (Abnehmen, Fitnesstraining, wenig Salz, Rauch-Stopp und Einschränkung des Alkoholkonsums) die Werte normalisieren. Hier die international geltenden "Pegel":

- Als optimaler Blutdruck werden weniger als 120 mmHg systolisch (oberer Wert/Pumpphase des Herzens) und weniger als 80 mmHg diastolisch (unterer Wert/Ruhephase des Herzens) angesehen.

- "Normal" sind Werte zwischen 120 bis 129 mmHg systolisch und 80 bis 84 mmHg diastolisch.

- Ein "hochnormaler Blutdruck" liegt vor, wenn die Werte 130 bis 139 mmHg systolisch oder 85 bis 89 mmHg diastolisch betragen.

Bluthochdruck/Hypertonie:

- Stadium I: systolisch 140 bis 149 mmHg oder 90 bis 99 mmHg diastolisch

- Stadium II: systolisch 160 bis 179 mmHg oder diastolisch 100 bis 109 mmHg

- Stadium III: systolisch mehr als 180 mmHg oder diastolisch mehr als 110 mmHg (APA)

Share if you care.