Rockband Great White vorgeladen

26. Februar 2003, 10:55
posten

Die verbliebenen vier Bandmitglieder und die beiden Clubbesitzer können wegen fahrlässiger Tötung von 97 Opfern angeklagt werden

Providence - Mitglieder der Rockband Great White sind wegen der Brandkatastrophe in einem Club im US-Staat Rhode Island vorgeladen worden. Wie aus Justizkreisen in Providence am Dienstag verlautete, sollen die Musiker vor einer Großen Anklagekammer gehört werden. Der Pressesprecher der Band, Byron Hontas, sagte, die Musiker kooperierten mit den Behörden und würden voraussichtlich Anfang kommender Woche vernommen.

Das Feuer in dem Club "The Station" in West Warwick war am vergangenen Donnerstag kurz nach pyrotechnischen Effekten ausgebrochen, die zur Bühnenshow der Band gehörten. Das Gebäude brannte innerhalb von Minuten aus; 97 Menschen kamen nach amtlichen Angaben um und fast 190 wurden zum Teil schwer verletzt. Nach Auskunft von Rechtsexperten könnten sowohl die beiden Clubbesitzer als auch die verbliebenen vier Bandmitglieder wegen fahrlässiger Tötung oder Totschlags angeklagt werden. Der Gitarrist von Great White, Ty Longley, gehört zu den Todesopfern. (APA)

Share if you care.