USA: Konsumentstimmung im Sturzflug

25. Februar 2003, 16:32
7 Postings

Verbrauchervertrauen auf tiefstem Stand seit 1993

Washington - Die Stimmung unter den US-Verbrauchern hat sich im Februar überraschend deutlich eingetrübt. Wie der Conference Board am Dienstag berichtete, sank der Index des Verbrauchervertrauens auf 64,0 nach revidiert 78,8 (vorläufig: 79,0) im Jänner. Der Index markierte damit den tiefsten Stand seit Oktober 1993. Ökonomen hatten für den Berichtsmonat im Vorfeld mit einem Stand von 76,8 gerechnet. Der Index für die Erwartungen wurde mit 65,6 (Vormonat revidiert: 81,1; vorläufig: 81,4) angegeben, der Index für die Einschätzung der gegenwärtigen Situation verringerte sich auf 61,6 (Vormonat revidiert: 75,3; vorläufig: 75,4).

Kriegs- und Terrorängste

Lynn Franco vom Conference Board begründete den deutlichen Indexrückgang mit dem schwachen Finanzmärkten und der Situation auf dem Arbeitsmarkt sowie den gestiegenen Kraftstoffkosten und Kriegs- und Terrorängsten. Die aktuellen Daten zeichneten ein düsteres Bild von der aktuellen wirtschaftlichen Lage, eine Besserung sei kurzfristig nicht in Sicht. (APA/vwd)

Share if you care.