Israel: Verteidigungsminister droht mit Besetzung des Gazastreifens

25. Februar 2003, 16:24
7 Postings

Um Raketenangriffe auf Israel zu verhindern

Ramallah/Gaza - Die israelische Armee ist bereit, Teile des autonomen Gazastreifens wieder zu besetzen, um Raketenangriffe auf Israel zu verhindern. Dies kündigte Verteidigungsminister Shaul Mofaz am Dienstag an. Nach einer Serie von Angriffen mit Kurzstreckenraketen auf die israelische Stadt Sderot sagte Mofaz, die Armee habe ihm empfohlen, "mehrere Positionen im Gazastreifen zu besetzen, um die Angriffe auf Israel zu stoppen, und genau das wird geschehen".

Aktivisten der radikalen Hamas-Organisation hatten in der vergangenen Woche allein zehn Kassam-Kurzstreckenraketen auf Sderot abgefeuert. Die Armee war daraufhin am Sonntag in den Ort Beit Hanun nördlich von Gaza eingedrungen, der als Hochburg der Hamas gilt. Bei Zusammenstößen mit Extremisten wurden sieben Palästinenser getötet.

In einem Krankenhaus in Nablus erlag inzwischen ein 23-jähriger Palästinenser seinen schweren Schussverletzungen, die ihm israelische Soldaten vor zehn Tagen bei der Belagerung eines Hauses in der Stadt beigebracht hatten. Im Gazastreifen wurde ein Leibwächter des Führers der radikal-islamischen Hamas-Organisation Scheich Ahmed Yassin schwer verletzt, als er mit einer scharfen Granate hantierte. Palästinensische Kreise gingen davon aus, dass der Mann im Flüchtlingslager Burej bei Gaza einen Anschlag vorbereiten wollte. Mit ihm wurden zwei weitere Lagerbewohner verletzt. (APA/dpa)

Share if you care.