TF1 mit rückläufigem Nettogewinn 2002

25. Februar 2003, 15:53
posten

Ein Minus 13,4 Prozent auf 155,2 Millionen Euro

Die privat-rechtliche französische Fernsehanstalt TF1 (Gruppe Bouygues) hat im Vorjahr eine Abnahme des Nettogewinns von 13,4 Prozent auf 155,2 Millionen Euro erlitten. Das Unternehmensergebnis betrug 293,5 Millionen Euro. Für 2003 erwartet sich TF1 eine Zunahme des konsolidierten Umsatzes von etwa 4 Prozent, und eine "Verbesserung des konsolidierten Nettoergebnisses", heiß es am Dienstag von Seiten der Betriebsleitung.

Die Werbeeinnahmen des Fernsehsenders haben im Vorjahr um 0,7 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro zugenommen, die Einnahmen durch abgeleitete Produkte um 7 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro, hieß es weiter. Die Kostenzunahme belief sich ohne Berücksichtigung der Fußball-WM auf plus 5,7 Prozent. Samt Weltmeisterschaft nahmen die Betriebskosten gegenüber 2001 um 14,5 Prozent auf 881,6 Millionen Euro zu. (APA)

Share if you care.