Rekordverlust für Credit Suisse

25. Februar 2003, 12:41
posten

Schweizer Bank mit 2,25 Milliarden Euro in den roten Zahlen - 1.250 Stellen werden gestrichen

Zürich - Auch das Bankenparadies Schweiz bleibt von der Krise nicht verschont: Die Schweizer Großbank Credit Suisse verkündete am Dienstag den Rekordverlust von 3,3 Mrd. Schweizer Franken (2,25 Mrd. Euro) für 2002. Im Vorjahr hatte das Institut noch ein Plus von 1,6 Mrd. Franken erzielt. Die zweitgrößte Schweizer Bank versicherte aber, dieses Jahr wieder schwarze Zahlen schreiben zu wollen.

Stellenabbau

Zugleich kündigte Credit Suisse an, 1.250 Stellen streichen zu wollen: 900 im Bankenbereich und 350 bei der Winterthur Versicherung. Vorgeschlagen wurde eine Dividende von 10 Rappen pro Aktie - nach zwei Franken im Vorjahr.

Aktie fällt

Die Börse reagierte negativ auf die Bekanntgabe der Ergebnisse, die Credit Suisse allerdings schon im Jänner auf vorläufiger Basis angekündigt hatte. An der Zürcher Börse fiel der Kurs am Morgen um 2,6 Prozent auf 26,3 Schweizer Franken. (APA)

Share if you care.