Dianas Ex- Lover James Hewitt verklagt US-Sender Fox

25. Februar 2003, 10:31
posten

Wegen geplatzten Jobs - Als Kriegsberichterstatter angeheuert und bald gefeuert

James Hewitt (44), der ehemalige Reitlehrer und Geliebte von Prinzessin Diana, hat den US-Sender Fox auf mehr als eine Million Dollar Schadenersatz verklagt. Nach amerikanischen Medienberichten vom Montag (Ortszeit) wirft der Rittmeister dem Sender vor einem New Yorker Gericht Vertragsbruch vor.

Unter Vorwand gefeuert?

Fox habe ihn zunächst als Kriegsberichterstatter angeheuert, dann aber wieder gefeuert, unter dem Vorwand, dass Hewitt vertrauliche Absprachen verletzt habe, heißt es in der Klageschrift. Hewitt vermutet als tatsächlichen Kündigungsgrund die negativen Reaktionen der Weltpresse, die sich über die Einstellung von Dianas Ex-Liebhaber als Kriegskorrespondent lustig machte.

"Love and War"

Im vergangenen Dezember war Hewitt durch seine Absicht, 64 Liebesbriefe der Prinzessin aus den Jahren 1989 bis 1991 verkaufen zu wollen, in die Schlagzeilen geraten. 1999 hatte er sich in dem Buch "Love and War" über seine angeblich fünfjährige Beziehung mit Diana ausgelassen. Der Golfkriegsveteran, der wegen seiner Indiskretionen in der britischen Boulevardpresse auch "Ratte" genannt wird, hat mit Enthüllungen über die Diana-Affäre schon ein Vermögen verdient. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    James Hewitt

Share if you care.