Das transgene Moskito

24. Februar 2003, 20:28
1 Posting

Hoffnungsträger gegen die Malaria wird den Erwartungen nicht gerecht - gezüchtete Tiere verschwinden in der Normalpopulation

London - Transgene Malaria-Mücken sind neuen Forschungsergebnissen des Imperial College in London zufolge noch kein Rezept gegen Malaria. Gentechnisch veränderte Moskitos, denen also einfach ein Gen gegen den Erreger der Krankheit eingeschleust wird um so die Übertragung auf den Menschen zu verhindern, können den Anforderungen in der Realität nicht gerecht werden. Experimente unter der Leitung von Andrea Crisanti, die erstmals vor drei Jahren GM-Moskitos erzeugte, zeigten: Die transgenen Mücken verschwinden innerhalb weniger Generationen aus den Populationen.

Für die Untersuchung, ob sich transgene Malaria-Mücken mit ihrer neuen Genausstattung überhaupt in Freiheit behaupten und ausbreiten können, kreierten die Wissenschaftler vier verschiedene Moskito-Stämme, die Gene für die Kodierung von grün und rot fluoreszierenden Proteinen enthielten. Durch die Färbung konnte in jeder Generation die Häufigkeit der eingeschleusten Gene ermittelt werden. Das Ergebnis ernüchterte die Forscher: Die Gene verschwanden nach 16 Generationen, schreibt die Fachzeitschrift Science. Die ernüchternden Resultate legen den Schluss nahe, die Fitness der Gentech-Mücken verbessern zu müssen, denn nicht wie im günstigsten Fall nach 16, sondern zumeist nach der siebten bis achten Generation waren die Gene nicht mehr nachweisbar.

Einer der Hauptgründe für das verringerte Durchsetzungsvermögen sind laut Crisanti Inzuchteffekte. Letzten Endes gingen transgene Linien auf einzelne veränderte Tiere zurück, die mit nur einem bzw. wenigen wilden Moskitos gekreuzt worden seien. Nicht auszuschließen sei auch, dass beim Einschleusen des neuen Erbguts andere Gene des Moskitos außer Kraft gesetzt werden. Eine mögliche Lösung des Problems könnte sein, die transgenen Mücken mit den wilden Moskitos zu kreuzen und jene, die sich das Malaria-Resistenz-Gen erhalten, im Labor zu selektieren. Erst dann sollen die Gentech-Moskitos freigelasssen werden. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.