Maurice Blanchot 95-jährig gestorben

24. Februar 2003, 17:17
posten

Der französische Romanschriftsteller war 2000 ein Favorit für den Nobelpreis

Paris - Der französische Romanschriftsteller Maurice Blanchot ist laut französischen Medienberichten vom Montag am vergangenen Donnerstag an seinem Wohnsitz in der Nähe von Paris im Alter von 95 Jahren verstorben. Der Autor des bekannten Romans "Thomas l'obscur" zählte im Jahre 2000 zu den Favoriten für den Literatur-Nobelpreis, der in diesem Jahr an den Briten V.S. Naipaul ging.

Der am 22. September 1907 in Quain (Saone-et-Loire) geborene Blanchot galt als ein schwieriger Autor, der zu seinen Anfängen von Jerome Lindon neben Autoren wie Samuel Beckett und Elie Wiesel im kleinen Verlag "Editions de Minuit" veröffentlicht wurde. Zu seinen weiteren Büchern zählen "Aminadab" (1942), "L'arret der mort" (1948), "L'espace litteraire" (1955), "L'entretien infini" (1969) und "Apres coup" (1983). Im Jahre 1986 beteiligte er sich an einem kollektiven Werk über den ehemaligen Präsidenten Südafrikas Nelson Mandela.

(APA)

Share if you care.