Internetbank Egg nimmt US-Markt ins Visier

24. Februar 2003, 14:07
posten

Nach Frankreichstart planen Briten weitere Expansion

Die britische Internetbank Egg setzt zum Sprung über den Atlantik an. Das Unternehmen, das heute, Montag, in London sein vorläufiges Jahresergebnis vorgelegt hat, arbeitet nach eigenen Angaben bereits an Start-Strategien für den US-Markt. Die Expansion in die USA kommt nach einem erfolgreichen Start des Unternehmens in Frankreich im vergangenen November, wo Egg das Angebot von Zebank übernommen hat.

Die gesamte Gruppe einschließlich des Ablegers in Frankreich verzeichnete im vergangenen Jahr einen Verlust von 16,6 Mio. Pfund (24,37 Mio. Euro). Gegenüber 2001 eine deutliche Steigerung, als Egg noch einen Abgang von 87,8 Mio. Pfund (128,88 Mio. Euro) hinnehmen musste. Im britischen Heimatmarkt steht das 1998 von der britischen Versicherung Prudential gegründete Unternehmen besser da, hier erreichte die Internet-Bank einen Gewinn vor Steuern von 34,8 Mio. Pfund (51,08 Mio. Euro). Insgesamt konnte die Bank 2002 über 610.000 neue Kunden gewinnen.

"Wir wollen Egg weiterhin als eine weltweite Marke ausbauen. Dazu haben wir uns im vergangenen Jahr verschiedene Territorien angesehen", so CEO Paul Gratton. "Die ersten vorläufigen Strategien für einen Markteintritt wurden bereits entwickelt. Im ersten Quartal 2003 will das Unternehmen eine gründliche Marktanalyse durchführen." In Frankreich will Egg in diesem Jahr auch Kredite über das Internet anbieten. (pte)

Link

Egg

Share if you care.