Einfach Gelb- Der Opernball ohne Motto

27. Februar 2003, 16:37
5 Postings

Der Ball ist restlos ausverkauft - "Alles Walzer" bekommt ein neues Gesicht

Wien - Ohne Motto, aber dafür ganz in Gelb wird sich der restlos ausverkaufte 47. Opernball am Donnerstag präsentieren. Allein die 45.000 kolumbianischen Rosen in dieser Farbe werden die Staatsoper in einen der schönsten Ballsäle der Welt verwandeln. Vor dem Sangeshaus wird wohl eher Grün dominieren: Ein Großaufgebot der Exekutive soll versuchen, ein Zusammenprallen zwischen Besuchern und den Teilnehmern der Demonstration gegen die Veranstaltung verhindern.

"Alles Walzer" bekommt heuer ein neues Gesicht

Das legendäre "Alles Walzer" bekommt heuer ein neues Gesicht. Thomas Schäfer-Elmayer wird nach der Eröffnung mit dem Kommando das Parkett für die Gäste freigeben. Er folgt Robert Hysek nach, der den Ball der Bälle insgesamt 21 Mal eröffnet hat und im Vorjahr "in Pension" gegangen ist.

Deutsche Promis

Neben Anderson und DJ Ötzi wird eine Menge heimische und vor allem deutsche Prominenz das Blitzlichtgewitter auf der Feststiege auf sich ziehen. Udo Jürgens hat sein Kommen genauso angekündigt wie Uschi Glas. Der offizielle Stargast ist heuer der argentinische Startenor Jose Cura. Die Politikerriege wird von Bundespräsident Thomas Klestil angeführt.

Um 215 Euro ist man drinnen

Das Amüsement hat seinen Preis: Die bloße Eintrittskarte kostet 215 Euro. Ein Platz an einem Tischchen kostet zusätzlich 150 Euro, die Logen bis zu 16.000 Euro. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.