Mazedonien will bis Jahresende EU-Beitrittsgesuch vorlegen

24. Februar 2003, 13:29
7 Postings

Papandreou: "Erweiterung ist gemeinsames Ziel"

Brüssel - Mazedonien wird voraussichtlich bis zum Jahresende ein offizielles EU-Beitrittsgesuch vorlegen. Das kündigte die mazedonische Außenministerin Ilinka Mitreva am Montag in Brüssel vor einem Treffen der EU-Außenminister an. "Ich kann dafür keine Hindernisse sehen", sagte die Politikerin aus Skopje. Noch vor eineinhalb Jahren sei das Land mit den Folgen des Krieges beschäftigt gewesen und bereits heute gehe es um die europäische Zukunft Mazedoniens.

Der amtierende Vorsitzende des EU-Außenministerrates, der griechische Ressortchef Giorgos Papandreou, sagte, sein Land fühle sich besonders verpflichtet, den Staaten des westlichen Balkans bei ihrem Weg zu einer EU-Integration zu helfen. Die Erweiterung der Union sei ein gemeinsames Ziel: "Wir werden es nicht zulassen, dass mögliche Meinungsverschiedenheiten - etwa über den Irak - diesen Prozess entgleisen lassen." Das Modell der EU sei eine Stärkung des Friedens und sollte auch Vorbild für andere Regionen der Erde, etwa den Nahen Osten, sein.

Nach dem EU-Sondergipfel zur Irak-Krise vor einer Woche hatte es kritische Stimmen über die erklärte US-freundliche Haltung von EU-Beitrittskandidaten in Mittel- und Osteuropa im Hinblick auf den Irak-Konflikt gegeben. Die Länder hätten lieber schweigen sollen, statt einen entsprechenden gemeinsamen Brief zu schreiben, hatte der französische Staatspräsident Jacques Chirac gesagt. (APA/dpa/AP)

Share if you care.