Chip berechnet exakte Laufzeit von Handy-Akkus

24. Februar 2003, 09:37
posten

Für Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer-Akkumulatoren

Texas Instruments hat einen Chip entwickelt, der die voraussichtliche Restlaufzeit von Akkus exakt berechnen soll. Der bq270x0 oder bqJunior genannte Rechenkern wird direkt in Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer-Akkumulatoren für Mobiltelefone und PDAs eingebaut. Die errechneten Werte werden an das jeweilige Gerät weitergeleitet. Der Vorteil des bqJunior liegt laut TI einerseits darin, dass genauere Werte angegeben werden können. Andererseits wird das jeweils mit dem Akku betriebene Gerät von der Abschätzung der voraussichtlichen Akkulaufzeit entlastet, was auch die aufwändige Entwicklung entsprechender Software für verschiedene Geräte- und Akkutypen erspart.

Wandeln

Die technische Kernkomponente ist ein Spannungs-Frequenz-Wandler, der die Ladungs- und Entladeströme misst. Außerdem erhebt ein A/D-Wandler Temperatur und Spannung des Akkus. Durch die Messung der Temperatur kann auf die internen Widerstände im Akkumulator rückgeschlossen werden. Darüber hinaus ist ein EEPROM für den Einsatz programmspezifischer Parameter enthalten. Derzeit werden Muster an ausgewählte TI-Kunden verschickt. Der bq270x0 wird im zweiten Quartal zum Stückpreis von 2,55 Dollar bei Abnahme von 1.000 Stück erhältlich sein. (pte)

Share if you care.