US-Luftwaffe beginnt mit Probeflügen für Luftangriffe auf den Irak

24. Februar 2003, 07:02
14 Postings

B-52-Bomber über dem Persischen Golf unterwegs

Washington - Die US-Luftwaffe hat mit ersten Probeflügen für großangelegte Luftangriffe auf den Irak begonnen. Ein strategischer Langstreckenbomber vom Typ B-52 habe einen Testflug über dem nördlichen Persischen Golf absolviert, teilte das US-Verteidigungsministerium in Washington mit. Weitere Einzelheiten zu dem Flug wurden nicht bekannt gegeben. Ein Sprecher ergänzte, die eingesetzten B-52-Bomber seien nicht in den USA, sondern in der Nahost-Region stationiert.

Die strategischen Bomber B-52 "Stratofortress" ("Himmelsfestung") können zahlreiche gängige US-Bomben- und Raketentypen aussetzen, darunter Präzisionsgeschosse und Atombomben, aber auch Marschflugkörper. Das seit den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts eingesetzte Flugzeug fliegt etwa mit der Geschwindigkeit eines Passagierflugzeugs in bis zu 15 Kilometern Höhe und hat ohne Nachtanken eine Reichweite von mehr als 14.000 Kilometern. Während des zweiten Golfkriegs 1991 luden B-52-Jets etwa 40 Prozent aller im Irak verwendeten Bomben ab. (APA/AFP)

Share if you care.