Nepal - Kathmandu

Benjamin Wieselthaler
9. November 2008, 17:00
Bild 1 von 25»

Die Regenzeit ist vorbei.

weiter ›
Share if you care
7 Postings
Aktueller Reisebericht von Nepal

Spannender Bericht mit vielen Fotos für alle die eine Nepalreise planen: http://www.reisedoktor.com/reisemaga... rundreise/ das macht Lust auf Nepal.

2-3 nette Bilder

ansonsten verstehe ich die bildauswahl nicht... da hat's schon schönere und vor allem ausagekräftigere Ansichtssachen über dieses faszinierende Land gegeben.

Als ich "das letzte Mal" von Swayambhunath nach Kathmandu heimging, lief der Weg durch Felder, an riesigen Bambushainen vorbei, über kleine Feldwege. Es war irgendwann im September 1978.
Bild 11 hat mich da schon ein bissl verunsichert.

bild 11

ah , Sie waren 1978 am Sway ? ich ebenfalls , allerdings noch früher , im februar. ich kann mich nur mehr dunkel and die bambusfelder erinnern , aber ja Sie haben recht . das bild 11 ist erschreckend , nur es ist wahr . ich war seither noch 4 mal dort , und immer am Sway , zuletzt 2000 und wohl das letzte mal .2000 musste man eintritt bezahlen , 50rupies , aber es ist das prinzip . die kasse ist erst oben vor dem eingang , man geht also die ganzen stufen hinauf ohne vorwarnung . ich schickte meine reisebegleitung hinein , sie sollte es schliesslich sehen und ich blieb mit dem hinweis da schon so oft mal und gratis in diesem religiösem platz gewesen zusein und bezahlen würde ich nicht und wandte mich dann ab ,und darauf liess man mich rein.

Leben vs. besuchen

Ich lebe mit meinem Mann seit fast einem Jahr in Kathmandu und wir haben das grosse Glueck, diese wunderbare Stadt nicht nur als Touristen sondern mit den Augen eines Einwohners kennenzulernen. Leider nimmt die Luftverschmutzung hier drastisch zu, man muss sich deshalb am Wochenende so oft wie's geht aufs Land fluechten, um den Lungen eine Pause zu goennen. Ansonsten ist Kathmandu eine geniale Stadt, unvergleichbar mit irgendetwas, was ich sonst schon in der Welt gesehen habe.

Danke ;-)

für die ambitionierten Amateurfotos.

Sorry, aber diese Fotoserie bringt dem an Kathmandu interessierten Leser nicht annähernd eine adäquate Information über diese Stadt.

Die Stadt ist, wie selbst erlebt, ein Freilichtmuseum ersten Ranges. Geht wohl kein Weg daran vorbei, sich das selbst anzusehen, wie ich es im Februar 2007 tun durfte.

Weil wir ja an Bildbände...

gewöhnt sind und an die großartigen Bilder, die man im Fernsehen von Allem zu sehen bekommt, tun wir uns schwer damit, einen ersten Eindruck von so einer Stadt zu bekommen, der über Bilder vermittelt wird, die eben nicht absolut perfekt sind.
Ich bin ganz Ihrer Meinung, Kathmandu ist einfach jenseitig, und sehr diesseitig zugleich. Durfte die Entwicklung der letzten 20 Jahre dort verfolgen (im Rahmen von acht Urlauben). Egal, wann und wie man hinkommt, es ist wert, das erlebt zu haben. Durbar Square, UNBEDINGT Bhaktapur, je länger, desto besser...
Bodhnath bitte am Abend, zu Sonnenuntergang oder etwas später, am besten bei Vollmond. Und BITTE Zeit mitbringen, und Offenheit.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.