Escribano: Wenn eine Frau auf Reisen geht

16. Oktober 2008, 16:51
posten

"Und? Haben Sie schon gebucht?", fragt die Kabarettistin beim Betreten der Bühne und zwinkert dem Publikum zu. Schelmisch. Das mit dem Reisen sei ja nicht so einfach. Vor allem als Singelin und "im zunehmenden Alter" noch dazu. Der Mann im Reisebüro hat das sofort erkannt. Durch einen Blick auf sie gleich den entsprechenden Katalog gezückt: Reisen mit 60 plus. Da sei ein umfassendes Versicherungspaket inkludiert. Schutz gegen fast alles, was Alte, pardon Ältere oder nennen wir sie doch besser sich "im zunehmenden Alter" Befindende brauchen könnten.

Doch halt, meint Marie Thérèse Escribano, gegen etwas "sehr Gefährliches" gäbe es keine Versicherung: diese gewisse "Spezies" nämlich, die etwa die Hälfte der Menschheit ausmacht, "Sie verstehen schon!". Wieder der schelmische Blick. Denn schlangenähnlich, "psss, psss" zischend, tauchen sie an allen Ecken auf und rufen unter anderem: "Ficki, ficki?".

Eine allein reisende Frau hat es also nicht leicht, weiß Escripano und begibt sich, um dies unter Beweis zu stellen, mit einem Reigen an Ausdrucksformen durch die Jahrhunderte: mal vortragend, mal singend in mehreren Sprachen.

Die Escribano brilliert in ihrem neuen Programm nicht bloß als begabte Geschichtenerzählerin, der ewig zugehört werden könnte, ihr spezieller Witz, gepaart mit Eigenironie und kritischer Intelligenz faszinieren. Ein Abend also, den frau/man sich nicht entgehen lassen sollte. (dabu/dieStandard.at, 16.10.2008)

 

"Eine Frau auf Reisen II"
von und mit Marie Thérèse Escribano
Musikalische Reisebegleiterin: Rosemarie Radtke

Termine

24., 25. Oktober 2008
jeweils 20.00 Uhr

BAR & CO.
THEATER DRACHENGASSE
A-1010 Wien; Fleischmarkt 22
http://www.drachengasse.at
Karten: Tel. 01/513 14 44
karten@drachengasse.at

 

  • Marie Thérèse Escribano präsentierte bereits vor mehr als zwanzig Jahren in der Hitze der Frauenbewegung ihre One-Woman-Show "Eine Frau auf Reisen". Nun liegt die Fortsetzung vor.
    Foto: Manfred Lach

    Marie Thérèse Escribano präsentierte bereits vor mehr als zwanzig Jahren in der Hitze der Frauenbewegung ihre One-Woman-Show "Eine Frau auf Reisen". Nun liegt die Fortsetzung vor.

Share if you care.