Microsoft mault über die neuen Notebooks von Apple

15. Oktober 2008, 18:43
102 Postings

Softwarekonzern erklärt die neuen Geräte für zu teuer und lädt User ein, sie mit Notebooks von Dell und HP zu vergleichen

Microsoft gegen Apple, das erinnert schon mal an Wrestling am Wiener Heumarkt. Ein harter Kampf, bei dem es offensichtlich viel auf dem Spiel steht. So lässt sich Microsoft seine aktuelle Werbelinie 300 Millionen-Dollar kosten.

"I'm a PC"

Große Teile dieser Summe werden in die Anti-Apple-Kampagne "I'm a PC" gesteckt. Damit will der Konzern auf die bekannten Apple-Spots reagieren, in denen PC-User als „Dummys"vorgeführt werden. Ziel: eine Imagekorrektur von Windows-Usern.

Vergleich mit HP und Dell

Dementsprechend reagierte Microsoft auf die Vorstellung der neuen Notebooks von Apple. Der Softwarekonzern erklärt die neuen Geräte für zu teuer und lädt User ein, sie mit Notebooks von Dell und HP zu vergleichen. Diese sollen nämlich zwischen 150 und 550 Dollar billiger sein. Die Aktion von Microsoft trägt den Titel "After the Mac Refresh ... PCs are STILL a better value." (red)

 

 

  • Artikelbild
  • Die kultigen Apple-Spots liegen Microsoft schwer im Magen

    Die kultigen Apple-Spots liegen Microsoft schwer im Magen

Share if you care.