Hofmobiliendepot feiert zehnjähriges Jubiläum

15. Oktober 2008, 16:56
posten

Tag der offenen Tür am 19. Oktober mit Vergolder-Workshop für Kinder sowie zahlreichen Sonderführungen

Wien - Eine Tapezierer-Schauwerkstatt und ein Vergolder-Workshop für Kinder sind nur einige der Attraktionen, mit denen das Wiener Hofmobiliendepot am Sonntag, 19. Oktober, aufwartet. Anlass ist das zehnjährige Jubiläum des Möbelmuseums, das zu den größten seiner Art weltweit zählt. Bei freiem Eintritt können Interessierte durch die ehemalige "Rumpelkammer der Monarchie" schweifen, die ab 1993 umgebaut und fünf Jahre später als deutlich größeres Museum eröffnet wurde. Es werden auch zahlreiche Sonderführungen angeboten, der Eintritt ist frei.

Ausstellungen

 

Entstanden ist das Hofmobiliendepot, das sich damals vor allem an Handwerker und Möbelliebhaber wandte, bereits 1924. Die tatsächlichen Wurzeln des Depots gehen bis in Jahr 1747 zurück, als Kaiserin Maria Theresia den ersten Hofmobilieninspektor einsetzte. Heute widmet sich das Haus neben der Betreuung und Präsentation bestehender Sammlungen auch der Forschung, der Restaurierung und der Pflege historischer Handwerkstechniken. In den vergangenen zehn Jahren kamen zahlreiche neue Exponate und Sammlungen dazu, darunter drei Raucherzimmer, eingerichtet mit Rauchutensilien aus dem Biedermeier. Eine aktuelle Sonderausstellung widmet sich derzeit dem Thema "Sissi und Sisi", die Jubiläumsausstellung ist den "Lebensspuren" von Kronprinz Rudolf gewidmet. (red)

Hofmobiliendepot
Andreasgasse 7
1070 Wien

Tag der offenen Tür
Sonntag, 19.10., 10-18 Uhr
Eintritt frei

Link
www.hofmobiliendepot.at

  • Das Hofmobiliendepot in seiner heutigen Form feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass gibt es am 19. Oktober einen "Tag der offenen Tür".
    foto: standard/matthias cremer

    Das Hofmobiliendepot in seiner heutigen Form feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass gibt es am 19. Oktober einen "Tag der offenen Tür".

Share if you care.