Opera 10 soll hübscher werden

14. Oktober 2008, 13:10
22 Postings

Nächstes großes Update soll neue Benutzeroberfläche erhalten - Opera holt Firefox-Designer an Bord

Nachdem das norwegische Softwarehaus am 8. Oktober Version 9.6 des Browsers veröffentlicht hat, verriet Operas Web-Evangelist Bruce Lawson nun erste Details zum nächsten großen Update. Demnach soll Opera 10 einige signifikante Änderungen mit sich bringen.

Redesign mit Firefox-Designer

Es habe eine Menge Kritik an der Oberfläche von Opera gegeben, speziell von Apple-Nutzern, sagte Lawson gegenüber der australischen Ausgabe von ZDNet. Opera 10 soll daher eine neue, hübschere Benutzeroberfläche erhalten. Dazu habe das Unternehmen extra den britischen Designer Jon Hicks engagiert, der bereits das Firefox-Logo gestaltet hat.

Alpha Ende 2008

Zu den Features wollte sich Lawson noch nicht äußern. Da könne sich noch zu viel ändern. Allerdings soll Ende 2008 eine erste Alpha-Version veröffentlicht werden. Gleichzeitig soll auch die mobile Version Opera Mini 4.2 in die Beta-Phase starten.

Mehr Alternativen zu IE

In Google Chrome sehe Lawson keinen Konkurrenten. Die Medienberichterstattung über den Google-Browser habe ein breites Publikum darauf aufmerksam gemacht, dass es eine Alternative zu Internet Explorer gebe. Die Menschen wüssten nun, dass es hier noch einen größeren Markt gebe. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Firefox-Logo-Designer Jon Hicks soll die Benutzeroberfläche von Opera 10 gestalten

Share if you care.