"Bibel verlangt uneingeschränkte Teilhabe von Frauen"

14. Oktober 2008, 12:20
9 Postings

"Wir sind Kirche" mobilisiert am 15. Oktober in Rom für die Frauenordination

Rom/Vatikan - Die kirchenkritische katholische Glaubensplattform "Wir sind Kirche" nutzt die Gelegenheit der derzeit tagenden Bischofssynode in Rom, um für die Bestellung von Frauen in Kirchenämtern zu appellieren. Im Rahmen eines Aktionstages am 15. Oktober, der der Feiertag der Heiligen Theresa von Avila ist, richten sie ihren Appell an die katholischen Würdenträger.

Aus der Ankündigung: "So wie Theresa von Avila vor mehr als 400 Jahren die Kirchenhierarchie aufforderte, die Ablehnung talentierter Frauen nur aufgrund ihres Geschlechts zu beenden, so fordern heute katholische Vertreterinnen die Delegierten der Bischofsynode, die sich mit der Heiligen Schrift befasst, auf, anzuerkennen, dass die Bibel die uneingeschränkte und gleichberechtigte Teilhabe von Frauen verlangt.

Die Repräsentantinnen internationaler Frauenordinationsbewegungen lenken die Aufmerksamkeit auf die Tatsache, dass die Bibelkommission des Vatikans 1976 - und seit diesem Zeitpunkt TheologInnen auf der ganzen Welt -, bestätigen, dass aus der Bibel kein Argument hergeleitet werden kann, die Ordination von Frauen zu verbieten."

Beim Aktionstag anwesend sind Vertreterinnen aus Deutschland, Großbritannien, Japan, den Niederlanden, Portugal und den Vereinigten Staaten.

Es sprechen:

Anne Brown ­"New Wine", Großbritannien
Angelika Fromm - Wir sind Kirche / Aktion "Lila Stola", Deutschland
Jennifer Stark - Women's Ordination Worldwide, Großbritannien
Aisha Taylor - Women's Ordination Conference, USA
Marleen Wijdeveld - Roman Catholic Womenpriests, Niederlande
Moderator:
Christian Weisner, Internationale Bewegung Wir sind Kirche, Deutschland (red)

  • Derzeit nur den Männern vorbehalten...
    Foto: AP/CHRISTOF STACHE

    Derzeit nur den Männern vorbehalten...

Share if you care.