Tag des weißen Stockes

14. Oktober 2008, 13:52
posten

Am 15. Oktober soll auf Bedürfnisse blinder Menschen aufmerksam gemacht werden - Blindenwerkstätte lädt zu Besenparties

Wien - Am Mittwoch, 15. Oktober, ist es wieder so weit: Weltweit wird der "Tag des weißen Stockes" begangen, an dem auf die Situation blinder und sehbehinderter Menschen aufmerksam gemacht werden soll. Eine Wiener Institution, die sich das ganze Jahr, trotz aller Widrigkeiten für Blinde einsetzt, ist die Wiener Blindenwerkstätte mit ihren in Handarbeit hergestellten Besen, Bürsten, Pinseln, Webwaren und Körben. Um die hochwertigen Produkte auch an die Frau und den Mann zu bringen, werden so genannte "Besenparties" veranstaltet.

Blick in Arbeits- und Lebenswelt

Solche Veranstaltungen, die gleichzeitig einen seltenen Blick in die Arbeits- und Lebenswelt von Blinden erlauben, laufen ähnlich wie Tupperparties ab: Private Interessenten laden Freunde, Bekannte, Nachbarn oder Kollegen zu sich nach Hause ein, wo ein Vertreter der Blindenwerkstätte die Waren vor Ort präsentiert. Mit dem Kauf der hochwertigen Produkte werden übrigens auch Arbeitsplätze der Blindenwerkstätte gesichert. (red)

Kostenlose Hotline: Tel. 0800 808 076

Links

www.besenparty.at

www.wienerblindenwerkstaette.at

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Weltweit wird am 15. Oktober der "Tag des weißen Stockes" begangen: Am 15. Oktober 1964 übergab US-Präsident Lyndon B. Johnson in einem symbolischen Akt Langstöcke an Menschen mit Blindheit und starker Sehbehinderung.

Share if you care.