Römisches Köln jetzt dreidimensional im Internet

10. Oktober 2008, 13:36
6 Postings

Eindruck von Größe und monumentaler Architektur Colonias

Ein dreidimensionales Stadtmodell des römischen Köln ist ab sofort im Internet zu bewundern. Erstmals erhalte man einen Eindruck von der Größe und monumentalen Architektur Colonias vor 2000 Jahren, teilten die Universität Köln, die Fachhochschule Köln und das Römisch-Germanische Museum der Stadt am Freitag mit. Höhepunkte der Simulation sind die Stadtmauer, der Kapitolstempel, das Forum mit einer halbrunden Säulenhalle und der Statthalterpalast.

Strenge

Insgesamt besteche die Anlage durch ihre geometrische Strenge und klare Gliederung. Die auffallend großzügige Gestaltung sei ungewöhnlich für eine Stadt am Rande des römischen Imperiums, meinen die Experten. Federführend bei der technischen Umsetzung war der Computergrafik-Professor Jürgen Döllner vom Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam.  (APA)

 

  • Artikelbild
Share if you care.