Aktion gegen EU-Gentechnik-Politik

9. Oktober 2008, 13:51
2 Postings

In Breitenbrunn im Burgenland wurde ein Slogan aus Buchweizen gepflanzt um gegen gentechnisch verändertes Saatgut zu protestieren

Auf einem Feld bei Breitenbrunn im Burgenland wurde von Greenpeace in Kooperation mit dem österreichischen Biobauernverband BIO AUSTRIA auf einer 40 x 80 Meter großen Fläche der Slogan "NO GMO" (Keine gentechnisch veränderten Organismen) mit Buchweizen angepflanzt.

 Die Aktion zielt auf den derzeit auf EU-Ebene laufenden Prozess zur Gentechnik ab. In den nächsten Wochen werden in Brüssel für zentrale Fragen wie den Schutz des Saatguts vor Gentech-Verunreinigungen die Weichen gestellt.

Sauberes Saatgut ist eine unabdingbare Grundvoraussetzung für gentechnikfreie Landwirtschaft und daher von existenzieller Bedeutung für den Biolandbau. BIO AUSTRIA und Greenpeace fordern mit dieser Aktion einen Kurswechsel in der Gentechnikpolitik der Europäischen Union. (red)

  • Slogan in einem Breitenbrunner Feld: "NO GMO" Keine gentechnisch veränderten Organismen
    foto: greenpeace/ barbara tschann

    Slogan in einem Breitenbrunner Feld: "NO GMO" Keine gentechnisch veränderten Organismen

Share if you care.