Apfel ist gleich Apfel: Apple droht Schule mit Klage

8. Oktober 2008, 12:48
75 Postings

Logo der kanadischen "Victoria School of Business and Technology" verletze die eigenen Rechte so der Computerkonzerns

Wenn es um sein Logo und damit um seine Marke geht, versteht der Apple keinen Spaß. Auch wenn man selbst jahrelang mit Apple-Records beziehungsweise den Beatles im Clinch lag, scheint man selbst das Interesse an gerichtlichen Auseinandersetzungen und Drohungen bei Weitem nicht verloren zu haben. Das neueste Beispiel kommt diesmal aus Kanada.

Apple oder Apfel

Die kanadische Victoria School of Business and Technology hat laut einem Bericht von CBC nun einen Brief der Apple-Anwälte erhalten, indem die Schule aufgefordert wird, ihr Logo umgehend zu ändern. Anderenfalls drohen rechtliche Konsequenzen.

Logo seit 2005

Die Schule nutzt das Logo seit 2005. Nun dürfte es auch Apple aufgefallen sein und schon startete die Abmahnmaschinerie von Apple durch. "Ihr Geschäftslogo bildet, ohne Erlaubnis, das weitverbreitete Logo unseres Klienten Apple. Dadurch verletzen Sie die Apple-Rechte und erwecken den Eindruck, dass Apple ihre Aktivitäten autorisiert hat", so der Brief der Anwälte.

Seltsamer Umgang

Apple ist für seinen seltsamen Umgang in diesem Zusammenhang bekannt. Aber nicht nur dort: Immer wieder werden Blogger abgemahnt wenn sie über mögliche Apple-Neuerungen berichten. Dabei scheint dem Unternehmen weder das Fantum noch das damit aufkeimende negative Image von bedeutung zu sein. Auf der Webseite der kanadischen Schule kann man übrigens abstimmen, ob man der Ansicht Apples sei, oder das Logo für rechtmäßig erachte.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Apple oder doch ein Apfel? Auf der Webseite der Schule darf nun darüber abgestimmt werden.

Share if you care.