Lesung: Die Frau von Saint-Exupéry

7. Oktober 2008, 12:10
posten

Judith Rosmair liest aus den "Sonntagsbriefen" der Ehefrau des "Der kleine Prinz"-Erfinders - Am 14. Oktober im RadioKulturhaus

Wien - "Der Kleine Prinz" wäre ohne sie nicht entstanden, ebensowenig der "Nachtflug": Die exzentrische Künstlerin Consuelo war Inspiration und Mittelpunkt im Leben Antoine de Saint-Exupérys. Am Dienstag, den 14. Oktober liest Judith Rosmair im RadioKulturhaus aus Zeugnissen einer künstlerisch fruchtbaren amour fou. Regie dieser szenischen Lesung führt Christian Papke.

"...Mein Leben war ein einziger großer Taumel. Jetzt habe ich graue Haare, und so viele Tränen rinnen in meinen Mund, dass ich mein ganzes Leben davon trinken könnte. Warum Tonio, mein Tonio, meine Last und meine Freude, ... warum bist Du gegangen...?"

Die wenigsten wissen, dass Antoine de Saint-Exupéry verheiratet war. Mit Consuelo Suncin Sandoval de Gómez, Malerin, Bildhauerin, schillernde Figur der Bohème am Montparnasse, eine Frau voller Charme und sprühender Energie aus El Salvador. Ein quirliges Geschöpf, das sich immer wieder selbst erfindet.

Antoine de Saint-Exupéry lernt sie als Pilot in Buenos Aires kennen. Er entführt sie in seiner Maschine in den Himmel und hält dort um ihre Hand an. Sie schenkt ihm die Inspiration zu schreiben, macht den Luftfahrtpionier, der sich eher als Pilot denn als Autor sieht, zum Dichter. Er verewigt sie auf einem kleinen Planeten als Rose des "Kleinen Prinzen".

Die "Sonntagsbriefe"

Doch im Jahr 2000, bei den Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des berühmten Autors in Fourvières, findet jedes Familienmitglied Erwähnung, nur nicht seine Witwe Consuelo. Das Leben von Antoine de Saint-Exupéry birgt immer noch Geheimnisse. Consuelos Papiere mit ihren Memoiren entdeckte man erst vor wenigen Jahren in den Tiefen eines Koffers. 1944 war Saint-Exupéry im Krieg verschollen. Sie blieb allein zurück. Doch jeden Sonntag schrieb sie ihm - Gedanken, Erlebnisse, Anekdoten... Ohne diese Briefe je abzuschicken. Sie versucht ihrem Mann durch das Schreiben nahe zu bleiben. Käme er endlich zurück, fände er ein Tagebuch ihrer Liebe vor: ihre "Lettres du dimanche". Die "Sonntagsbriefe" sind Zeichen ihrer Treue und ein Überlebensritual. (red)

 

 

"Prüfung der Sterne - Die Briefe der Consuelo de Saint-Exupéry"
14. Oktober 2008, 19:30
RadioKulturhaus
Eintritt: EUR 17,-/19,-;
mit RadioKulturhaus-Vorteilskarte 10% bzw. 30% Ermäßigung

  • Briefmarken vom "Kleinen Prinzen"
    Foto: APA/EPA

    Briefmarken vom "Kleinen Prinzen"

Share if you care.