Blut spritzt schöner auf Schwarz-Weiß

5. Oktober 2008, 15:49
28 Postings

Comichaftes Killerepos "MadWorld" für die Wii dürfte jugendliches Image der Konsole aufbrechen - Jede Menge Anleihen an "Sin City" - Mit Video

Im Umgang mit Gewalt in Videospielen zeigten sich die Entwickler seit Anbeginn der elektronischen Unterhaltung äußerst kreativ. In jüngerer Zeit ging der Trend mit Titeln wie "Gears of War" in Richtung realistische Nachahmung - wie würde es wohl aussehen, wenn eine Kettensäge durch den Oberkörper gleitet... Wie in Hollywood scheinen nun auch die Kreativen im Spielerparadies an einer Weggabelung angelangt zu sein: Die einen beschreiten weiterhin die Pfade des Soldaten James Ryan, während die anderen ihre rote Erleuchtung im künstlerischen Milieu zu finden glauben.

Comichaft

Segas kommendes Action-Werk "MadWorld" orientiert sich an Comic-Vorlagen wie "Sin City" und zeichnet die Utopie einer Welt, deren Belustigung es ist Menschen in einer TV-Sendung beim gegenseitigen Abschlachten zuzusehen, in Schwarz-Weiß. Lediglich das Blut bleibt rot, wenn "echte Kerle" einander Mülltonnen auf das Haupt dreschen oder Gesichter an vorbeirasende U-Bahnwagons gedrückt werden.

Intention

"Es gibt zahlreiche Spiele da draußen, die Gewalt realistisch darstellen. Wir haben beschlossen, dass MadWorlds Brutalität dem Spieler mit einem Hauch Heiterkeit unterbreitet werden soll", heißt es auf der Entwickler-Seite. Um ein Beispiel zu geben: "Wir haben eine Szene, in der Sie ein Straßenschild herausreißen können, um es einem Feind in den Kopf zu rammen. Wir dachten, das macht viel mehr Spaß, als jemanden mit dem Messer zu erstechen."

In der Ausführung von Todesstößen zeigen sich die Schaffer sogar noch innovativ. So kann zum Beispiel der Feind mit dem Schild im Schädel gleich weiter an eine Wand mit Spießen geschmettert werden - die Kombinationsmöglichkeiten sind dem Spieler überlassen.

Nicht für "sensible" Märkte

Abgesehen von den zähneknirschend schönen Bildern dürfte MadWorld jede Menge Metzelspaß in die Fingerspitzen der "Anwender" zaubern. Denn der Titel erscheint exklusiv auf Nintendos Wii und reizt die dynamische Bewegungssteuerung des Controllers zur Gänze aus. Wann kein Auge mehr trocken bleiben wird, ist noch nicht ganz sicher. Bestätigt wurde lediglich, dass die kranke Welt vorerst nur US-Konsumenten und Europäern eröffnet wird - Japanern nicht. Auch die Addressierung "sensibler" Märkte wie Deutschland und Australien sei laut Sega zurzeit "nicht Teil der (Unternehmens)-Strategie". (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 5. Oktober 2008)

Links

MadWorld

  • Artikelbild
    sega
Share if you care.