Gewinnspiel: Als West-Korrespondent in der DDR

3. Oktober 2008, 13:17
2 Postings

Peter Pragal schildert in "Der geduldete Klassenfeind" seine Erfahrungen mit dem kommunistischen System als Korrespondent in der DDR - Gewinnen Sie drei Exemplare

In den Siebziger- und Achtziger-Jahren war Peter Pragal DDR-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung in Ost-Berlin. Er verlegte damals als der erster unter den akkreditierten westdeutschen Korrespondenten 1974 seinen Wohnsitz in die DDR-Hauptstadt und zog mit seiner Familie freiwillig von München nach Ost-Berlin, wo er von nun an unter den Augen und Ohren der Stasi arbeitete und lebte.

Über seine Erlebnisse und Erfahrungen mit dem "System" berichtet Peter Pragal in seinem neuen Buch "Der geduldete Klassenfeind". Er definiert sich dabei als "Journalist auf Entdeckungstour". "Pragal war bemüht, wie ein DDR-Bürger zu leben und zu denken", notierte die Stasi. So gelang es dem Autor, hinter die Fassaden der Diktatur zu schauen. (red)

 

>>>>Zum Gewinnspiel

  • "Der geduldete Klassenfeind. Als West-Korrespondent in der DDR" 
SachbuchCa. 304 SeitenGebundenPreis:  € 20,60ISBN: 978-3-940731-09-8

    "Der geduldete Klassenfeind. Als West-Korrespondent in der DDR"

    Sachbuch
    Ca. 304 Seiten
    Gebunden
    Preis:  € 20,60
    ISBN: 978-3-940731-09-8

Share if you care.