1 Million Intel-Netbooks für venezolanische Schüler

2. Oktober 2008, 09:54
2 Postings

Präsident Hugo Chávez bestellt Intels Classmate PCs - weitere Geräte für Schüler-Notebook-Initiative

Venezuela will seine Schüler mit günstigen Notebooks ausstatten. Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat bei einem Besuch in Portugal zunächst 250.000 Geräte bei der Firma JP Sá Couto bestellt, das Intels Classmate PC produziert. Die erste Charge soll Anfang 2009 geliefert werde, wie heise berichtet.

500.000 weitere Netbooks

Die Lieferung ist Teil einer langfristigen Kooperation, bei der auch eine Produktionsstätte für die Classmate PCs in Venezuela entstehen soll. Das Unternehmen beliefert auch die Schüler-Notebook-Initiative Magalhaes, die vom portugiesischen Ministerium für Verkehr und Kommunikation ins Leben gerufen wurde, mit einer halben Million der günstigen Rechner.

Für Bedürftige kostenlos

Der Classmate PC ist Intels Antwort auf Nicholas Negropontes OLPC-Laptop XO. Die Geräte für die venezolanischen Schüler sollen mit einem Intel Celeron-Prozessor mit 900 MHz, einem 8,9 Zoll großem Display, 30 GB Festplatten- und 1 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein. Das Netbook soll mit gestaffelten Preisen angeboten werden, wobei es einkommensschwachen Familien kostenlos zur Verfügung gestellt werde. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    1 Million Classmate PCs von Intel sollen venezolanischen Schülern teilweise kostenlos zur Verfügung gestellt werden

Share if you care.