Endlich erster Sieg für Caps

30. September 2008, 21:58
4 Postings

Wiener schlagen Black Wings 3:1 und erzielen dabei alle Goals im Powerplay

Wien  - Die Vienna Capitals haben am Dienstagabend in der 5. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) ihren ersten Sieg in der laufenden Saison eingefahren. Im Duell der Tabellen-Nachbarn setzten sie sich gegen die Black Wings Linz dank Powerplay-Toren von Björnlie, Gratton und Lynch mit 3:1 durch. Damit setzten sie sich vor die Oberösterreicher, bei denen Philipp Lukas zur vorübergehenden Führung (28., ebenfalls im Powerplay) traf, auf Platz acht der Tabelle.

Die Wiener dominierten das Anfangsdrittel klar. Healey (6.), Lynch (12.), Casparsson (17.) und Dolezal (18.) verpassten es jedoch, ihre Farben in Führung zu schießen. Überragender Mann bei den Gästen, die mit Fouls gegen die Capitals-Dominanz ankämpften (sechs Strafen, keine einzige für die Wiener), war Tormann Westlund, der einen klaren Linzer Rückstand nach 20 Minuten verhinderte.

Zu Beginn des Mitteldrittels setzte sich die Überlegenheit der Heimischen fort - doch ins Tor trafen die Black Wings. In ihrem ersten Powerplay schnappte sich Philipp Lukas an der Mittellinie den Puck, ließ zwei Wiener aussteigen und stellte mit einem Handgelenksschuss auf 0:1 (28./PP). Die Wiener waren geschockt, schafften aber dennoch vor Drittelende den Ausgleich. Björnlie bezwang Westlund, dem die Sicht verstellt war, mit einem Schuss von der blauen Linie (35./PP).

Im Schlussabschnitt fanden die Capitals wieder zur ihrer Form des ersten Drittels zurück. Linz kassierte zahlreiche Strafen und erhielt in Unterzahl zwei Gegentreffer. Gratton, der sein Comeback nach einem Seitenbandeinriss feierte, erzielte das 2:1 (46./PP). Fünf Minuten später war Lynch erfolgreich und schoss zum Endstand von 3:1 ein (51./PP). (APA)

EV Vienna Capitals - EHC Black Wings Linz 3:1 (0:0,1:1,2:0). Wien, Albert-Schultz-Halle, 3.200, SR Trilar (SVK). Tore: Björnlie (35./PP), Gratton (46./PP), Lynch (51./PP) bzw. Philipp Lukas (28./PP). Strafminuten: 8 bzw. 18

Share if you care.