229 afrikanische Flüchtlinge vor Gran Canaria gerettet

30. September 2008, 15:52
2 Postings

Fünf wegen Dehydrierung und Unterkühlung behandelt

Madrid - Die spanische Küstenwache hat vor den Kanarischen Inseln 229 Flüchtlinge aus Afrika von einem überfüllten Fischerboot gerettet. Die Gruppe sei rund 100 Kilometer südlich von Gran Canaria entdeckt und dann nach Los Cristianos auf Teneriffa gebracht worden, teilten die Rettungskräfte am Dienstag mit. Dort würden fünf von ihnen wegen Dehydrierung und Unterkühlung behandelt. Den Angaben zufolge waren alle 229 Flüchtlinge Männer, darunter auch mindestens 20 Kinder.(APA/Reuters)

 

Share if you care.