Keine Melaminfunde in Österreich

30. September 2008, 14:13
posten

Bis Dienstag früh 127 Proben gezogen

In Österreich gibt es keine Hinweise auf eine Verschmutzung von Milchprodukten durch die Chemikalie Melamin, gab Gesundheitsministerin Andrea Kdolksy (V) am Dienstag bekannt. Nach dem Skandal in China wurden bis Dienstag früh 127 Proben gezogen und von diesen 116 Untersuchungen abgeschlossen, so die Ministerin. "Es ist alles in Ordnung", sagte Kdolsky der APA.

In China starben an der verseuchten Milch vier Kinder, mindestens 53.000 Kinder erkrankten. Weltweit mussten zahlreiche Lebensmittel aus dem Handel genommen werden. (APA)

 

Share if you care.