Elvis lebt: Hacker trickst elektronischen Reisepass aus

30. September 2008, 14:02
61 Postings

Auf dem Amsterdamer Flughafen gab es beim Self-Checkin keinerlei Probleme wenn man Elvis Aaron Presley heißt

Der Sicherheitsspezialisten Jeroen van Beek hat Elvis Presley zum Leben erweckt, zumindest beim Self-Checkin auf dem Amsterdamer Flughafen. Das System akzeptierte den gefälschten Reisepass und schlug keinerlei Alarm.

Elvis darf fliegen

Mit Hilfe des ePass Emulator, installiert auf einer Java Card, konnte van Beek den Scanner des Systems überlisten und sich die Daten sowie das Bild von Elvis Aaron Presley korrekt anzeigen lassen. In einem Video zeigt der Hacker seinen erfolgreichen Angriff. Dieser gelang unter Ausnutzung von Schwachstellen bei der Verifizierung der Daten. Der Scanner dürfte nicht alle definierten Sicherheitsmerkmale einer Karte überprüfen, sodass manipulierte Pässe oder solche mit komplett neuen Daten keine Warnung oder einen Alarm auslösen.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.