Textilhandelsunternehmen in NÖ insolvent

30. September 2008, 13:38
posten

Bei der Amido Produktions- & Vertriebsgesellschaft belaufen sich die Passiva auf 2,7 Millionen Euro, neun Dienstnehmer und 50 Gläubiger sind betroffen

Baden - Über das Vermögen der "Amido Produktions- & Vertriebsges.m.b.H." mit Sitz in Leobersdorf (Bezirk Baden) ist am Montag am Landesgericht Wiener Neustadt das Konkursverfahren eröffnet worden. Nach Angaben des österreichischen Gläubigerschutzverbandes Creditreform vom Dienstag soll das Textilunternehmen durch einen Zwangsausgleich entschuldet und fortgeführt werden.

Neun Dienstnehmer und etwa 50 Gläubiger seien von der Pleite betroffen, die Passiva sollen sich auf 2,7 Mio. Euro belaufen. Die Firma wurde 1978 gegründet, es handle sich um ein Textilhandelsunternehmen mit angeschlossener Produktion. Laut Creditreform gibt es zwei Tochtergesellschaften in der Slowakei bzw. in Ungarn. In Ungarn werde der Betrieb derzeit liquidiert.

Nach eigenen Angaben resultiere die schlechte wirtschaftliche Lage des Unternehmens vor allem aus der immer stärker werdenden Konkurrenz aus dem asiatischen Raum, so Creditreform. (APA)

Share if you care.