Neuer Chef für mächtigen pakistanischen Militärgeheimdienst

30. September 2008, 11:31
1 Posting

General Pasha gilt als Vertrauter des Armeechefs Ashfaq Kayani - Sein Vorgänger Nadeem Taj war weniger als ein Jahr im Amt

Islamabad - In Pakistan ist ein neuer Chef des militärischen Geheimdienstes ISI ernannt worden, der federführend im Kampf gegen terroristische Organisationen wie Al Kaida und die Taliban ist. Wie die Armee am Dienstag mitteilte, soll General Ahmed Shujaa Pasha an die Spitze des Inter-Services Intelligence (ISI) treten. Sein Vorgänger Nadeem Taj war damit weniger als ein Jahr im Amt. Die Ernennung am Montag erfolgte gleichzeitig mit der Berufung von 13 neuen Generälen. "Das sind Routine-Vorgänge", sagte ein Armeesprecher der Nachrichtenagentur AFP.

General Pasha gilt als Vertrauter des Armeechefs Ashfaq Kayani, der vor einem Jahr Pervez Musharraf abgelöst hatte. Musharraf hatte seit einem Putsch 1999 an der Spitze der Armee und des Staates gestanden, nach seinem Abtritt als Armeechef vor einem Jahr wurde er im August von der neuen Koalitionsregierung auch zum Rücktritt vom Präsidentenamt gezwungen. Sein Nachfolger ist Asif Ali Zardari, Witwer der ermordeten Oppositionsführerin Benazir Bhutto.

Der ISI funktioniert Experten zufolge wie ein Staat im Staate, obwohl er formal dem Premierminister unterstellt ist. Ein Versuch der Koalitionsregierung im Sommer, den ISI dem Innenministerium zuzuordnen, scheiterte. Der Geheimdienst blieb unter der Führung der Armee, die das Land während mehr als der Hälfte seiner 60-jährigen Existenz regierte. (APA)

 

Share if you care.