Motorola setzt voll auf "Android"

29. September 2008, 09:09
10 Postings

Internes Team wird auf 350 EntwicklerInnen erweitert - Offenbar auch Interesse an dem Open Source Mobil-Betriebssystem von Nokia und Verizon

Erst vor kurzem haben Google, T-Mobile und Hardwarehersteller HTC das erste "Android"-basierte Mobiltelefon der Öffentlichkeit präsentiert, nun zeichnet sich eine deutlich wachsende Unterstützung für das Open Source Mobil-Betriebssystem aus der Branche ab. So berichtet Techcrunch davon, dass Motorola sein Android-Team derzeit erheblich verstärkt.

Aufgestockt

Zwar war Motorola bereits von Anfang an Mitglied der hinter Android stehenden "Open Handset Alliance", nun scheint man sein Engagement in diesem Bereich aber rasch auszubauen. Das mit dem Betriebssystem vertraute Team wird demnach momentan von 50 auf 350 EntwicklerInnen vergrößert.

Interesse

Offenbar ist Motorola aber bei weitem nicht das einzige Unternehmen in diesem Bereich, das derzeit gesteigertes Interesse an Android zeigt. So berichtet die selbe Quelle auch davon, dass auf einer aktuellen EntwicklerInnenkonferenz rund um das Open Source-System auch VertreterInnen von Nokia und Verizon gesichtet wurden.

Einschränkung

In beiden Fällen bedeutet das Interesse freilich noch nicht, dass die genannten Unternehmen auch planen, eigene Android-Lösungen auf den Markt zu bringen. Gerade Nokia hat ja mit Symbian und seinen eigenen mobilen Linux-Bestrebungen im Maemo-Projekt eigentlich andere Vorstellungen für die mobile Betriebssystemzukunft. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.