HypoVereinsbank-Ikarus Garant Zertifikat

29. September 2008, 08:28
1 Posting

Versorgerbasket mit RWE, E.ON und Enel - Von Christian Dürr

Auch im Falle einer wenig ausgeprägten Affinität zur griechischen Mythologie ist im Allgemeinen der übermütige Ikarus, der auf der Flucht aus dem Labyrinth des Minotaurus trotz Warnung seines Vaters Daedalus viel zu hoch flog und schließlich wegen der dahin schmelzenden Wachsflügel ins Meer stürzte, bekannt. Auch wenn die HVB die durchaus interessante Erinnerung an die Sage um den tragischen Tod des Ikarus mit dem Ikarus Garant-Zertifikat wieder aufleben lässt, wird im Folgenden nicht die Mythologie um Ikarus, sondern die konkrete Ausgestaltung des Zertifikates näher betrachtet.

Das Zertifikat hat einen Korb aus drei bekannten Unternehmen der Energiebranche als Basiswert. Dieser besteht zu je einem Drittel aus der italienischen Enel sowie den deutschen Konzernen E.ON und RWE. Enel ist in 21 europäischen Ländern, sowie in Nord- und Lateinamerika in den Bereichen Stromerzeugung, Transport, Versorgung und Stromhandel tätig. Der Strom- und Gasanbieter E.ON ist außer in Europa auch in Russland und den USA vertreten. Der Dritte im Bunde, RWE, zählt zu den fünf größten Versorgungsunternehmen Europas, zu dessen Geschäftsfeldern die Erzeugung, der Transport sowie der Handel und Vertrieb von Strom und Gas gehören.

Der Investor partizipiert bis zum Höchstbetrag (Cap) von 150 Prozent eins zu eins an einer positiven Wertentwicklung dieses Versorger-Baskets. Liegt dessen Wertzuwachs am Fälligkeitstag zum Beispiel bei 130 Prozent des Startniveaus und wurde zu keinem Zeitpunkt der Cap berührt, kommen 130 Euro je Zertifikat zur Auszahlung. Bei einem nur einmaligen stärkeren Anstieg des Aktienbaskets über 150 Prozent wird für das Laufzeitende eine fixe Rückzahlung von 120 Euro pro Anteil aktiviert. In diesem Fall ist es unerheblich, ob der Korb zur Fälligkeit wieder unterhalb des Caps oder sogar im Minus notiert. Sollte die Barriere bei 150 Prozent niemals durchbrochen werden und am Ende der Laufzeit ein weiterhin trübes Börsenumfeld vorherrschen, greift in jedem Fall der 100-prozentige Kapitalschutz und verhindert somit mögliche Verluste.

Das Ikarus Garant Zertifikat der HVB, ISIN: DE000HV5AD89, mit Fälligkeit am 7.10.11, kann bis zum 30.9.08 zu 100 Euro mit einem Ausgabeaufschlag in Höhe von 1,50 Euro gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Das Ikarus Garant-Zertifikat eignet sich für Anleger, die an eine positive Wertentwicklung des zugrunde liegenden Versorger-Baskets glauben. Von Vorteil ist, dass der neuzeitliche Namensvetter des mythischen Ikarus auch bei einem Steilflug nach oben nicht vollständig abstürzen kann. Unter diesem Aspekt hat er in jedem Fall dazugelernt.

Autor: Christian Dürr, C&F Certificates and Funds

 

Share if you care.