Vergeblicher Caps-Kampf in Innsbruck

28. September 2008, 20:37
2 Postings

2:5-Niederlage nach heftiger Gegenwehr, Tiroler bleiben ohne Punkteverlust

Innsbruck- Die Innsbrucker Haie bleiben weiterhin bissig. Das haben die Vienna Capitals am Sonntagabend in der 4. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) in der Tiroler Wasserkraftarena zu spüren bekommen. Trotz guter Vorstellung und hartem Widerstand verloren die Wiener gegen den HC TWK Innsbruck mit 2:5 (0:1,2:1,0:3). Die Innsbrucker feierten damit in der vierten Runde den vierten Sieg.

In einem schnellen ersten Drittel hatten die Hausherren bereits in der ersten Minute ihre erste Möglichkeit durch Neo-Legionär Steve Guolla. Doch bereits eine Minute später zeigten auch die "Caps" durch Kapitän Darcy Werenka ihre Gefährlichkeit. Aber Dustin Johner, der auch zum "Man of the Match" gewählt wurde, brachte nach Zuspiel von Martin Hohenberger die Tiroler in Front (7.).

Im zweiten Spielabschnitt nützte Dan Bjornlie das erste Powerplay der Partie um den Ausgleich zu erzielen (22.). Die Innsbrucker vergaben in der Folge zwei Topchancen auf die neuerliche Führung durch Martin Hohenberger und Johner, ehe der junge Stürmer Daniel Woger nach einem herrlichen Solo die neuerliche Führung erzielte (32.).

Riihijarvi gelang in Überzahl mit einem tollen Treffer zwar der neuerliche Ausgleich, doch bereits nach 37 gespielten Sekunden im Schlussdrittel gingen die Tiroler durch Guolla neuerlich in Front. Diesmal nützten die Haie ihre dritte Powerplay-Chance. In der 51. Minute erhöhte Guolla, der auch den Schlusspunkt zum 5:2 fixierte (59.), zum 4:2 in dem er Wien-Goalie Jean-Francois Labbe eine klassische Gurke schob. (APA)

HC TWK Innsbruck - EV Vienna Capitals 5:2 (1:0,1:2,3:0). Tiroler Wasserkraftarena, 2.500, SR Cervenak. Tore: Johner (7.), Woger (32.), Guolla (41./PP, 51., 59.) bzw.
Bjornlie (22./PP), Riihijarvi (36./PP).

Strafminuten: 10 bzw 12.

 

Share if you care.