Pedalbetriebenes Luftschiff scheitert am Gegenwind

28. September 2008, 17:17
15 Postings

Franzose Stéphane Rousson wollte den Ärmelkanal überqueren, musste aber auf halbem Weg aufgeben

Lille - Der Franzose Stéphane Rousson ist am Sonntag mit dem Versuch gescheitert, mit einem pedalbetriebenen Luftschiff den Ärmelkanal zu überqueren. Seine Sprecherin teilte am Nachmittag mit, der 39-Jährige habe auf halber Strecke wegen des starken Windes seinen Flug abbrechen müssen, da ihn der Wind in Richtung englischer Küste zurückgetrieben habe.

Rousson war am Vormittag am Strand von Hythe in der Nähe der englischen Hafenstadt Dover gestartet; sein Ziel war der 45 Kilometer entfernte nordfranzösische Ort Wissant, wo er rund fünf Stunden später eintreffen wollte. Bereits im Juni hatte Rousson einen ersten Versuch wegen Sturms abbrechen müssen.

Der Schweizer "FusionMan" Yves Rossy hingegen hatte am Freitag den Kanal mit einem Jetflügel überquert: Für die Strecke von Calais nach Dover brauchte er mit seinem Düsenantrieb nur rund zehn Minuten. (APA/red)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Versehentlicher Wasserkontakt - das blieb jedoch nicht die einzige Misslichkeit für Stéphane Rousson

Share if you care.