Premiere und Routine

28. September 2008, 14:05
1 Posting

Debüt-Erfolg für den Melzer-Bezwinger Tsonga auf der ATP-Tour in Bangkok - Roddick holte sich 26. Titel in Peking

Peking/Bangkok/Seoul - Der US-Amerikaner Andy Roddick hat im ATP-Turnier in Peking (524.000 Dollar) den 26. Turniersieg seiner Tennis-Karriere gefeiert. Der 26-Jährige bezwang im Finale den Israeli Dudi Sela 6:4,6:7 (6),6:3, nachdem er im Tiebreak des zweiten Satzes zwei Matchbälle vergeben hatte.

Sela war die Überraschung des Turniers gewesen und hatte erstmals in seiner Karriere ein Endspiel auf der ATP-Tour erreicht. Durch seine Finalniederlage bleibt Amos Mansdorf der letzte israelische Turniersieger, er hatte am 25. Juli 1993 in Washington sein achtes und letztes ATP-Event gewonnen.

Im Finale von Bangkok (576.000) gelang Jo-Wilfried Tsonga gegen Novak Djokovic die Revanche für die Endspiel-Niederlage bei den Australian Open in Melbourne zu Beginn des Jahres. Der Franzose, der im Viertelfinale Jürgen Melzer in zwei Sätzen bezwungen hatte, setzte sich gegen den Weltranglisten-Dritten aus Serbien nach 102 Minuten 7:6 (4),6:4 durch und feierte damit seinen ersten Erfolg auf der ATP-Tour.

Ihren bereits dritten Saison-Turniersieg verbuchte dagegen Maria Kirilenko. Die topgesetzte, 21-jährige Russin wurde mit einem 2:6,6:1,6:4-Erfolg über die Australierin Samantha Stosur ihrer Favoritenrolle in Seoul (145.000 Dollar) gerecht. Kirilenko hatte heuer bereits in Estoril und Barcelona gewonnen.

Jankovic gewinnt in Peking

Das Damen-Turnier in Peking (600.000 Dollar) endete mit einem Sieg der topgesetzten Serbin Jelena Jankovic. Die 23-jährige Weltranglistenzweite feierte im Endspiel einen glatten 6:3,6:2-Erfolg über die Russin Swetlana Kusnezowa und damit ihren zweiten Tour-Triumph nach Rom in diesem Jahr. Es war der insgesamt siebente Turniersieg für die 1,77 m große Belgraderin.(APA/AFP)

Share if you care.