Schlager macht sich kein Geschenk

27. September 2008, 22:53
posten

Aus im Weltcup-Viertelfinale gegen Ma Long am Tag vor seinem 36. Geburtstag

Lüttich - Österreichs Tischtennis-Ass Werner Schlager ist am Samstagabend im mit 135.000 Dollar dotierten Weltcup in Lüttich im Viertelfinale ausgeschieden. Der Niederösterreicher musste sich einen Tag vor seinem 36. Geburtstag dem chinesischen Weltranglistendritten Ma Long mit 1:4 (-4,9,-14,-3,-7) geschlagen geben.

Schlager hielt das Spiel zu Beginn offen, im dritten Satz ließ er allerdings eine 6:3- sowie 8:5-Führung ungenützt und musste sich schlussendlich denkbar knapp mit 14:16 geschlagen geben. Dann hatte der favorisierte Chinese, der damit auch das siebente direkte Weltranglistenturnier-Duell mit Österreichs Nummer eins für sich entschied, leichtes Spiel.

Den Einzug unter die Top-4 schaffte hingegen der chinesische Titelverteidiger Wang Hao mit einem klaren 4:1-Erfolg gegen den Deutschen Dimitrij Owtscharow. Europa wird in der Vorschlussrunde, die genauso wie das Finale am Sonntag über die Bühne geht, durch den deutschen Weltranglisten-Siebenten Timo Boll (4:0 gegen Ryu Seung-Min) und den Griechen Kalinikos Kreanga (4:2 gegen den Koreaner Joo Se-hyuk) vertreten. (APA)

Viertelfinale:

Ma Long (CHN) - Werner Schlager (AUT) 4:1 (4,-9,14,3,7)
Wang Hao (CHN-1) - Dimitrij Owtscharow (GER) 4:1 (10,7,-6,6,8)
Kalinikos Kreanga (GRE) - Joo Se-hyuk (KOR) 4:2 (7,-6,5,7,-5,10)
Timo Boll (GER) - Ryu Seung-min (KOR) 4:0 (6,8,8,4)

 

 

Share if you care.