Erfolglose Suche nach Elsner-Konto in der Schweiz

27. September 2008, 15:45
12 Postings

Nach Flöttl-Aussage im Prozess suchte Justiz nach Bankverbindung bei Lombard Odier

Wien - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, ging die Suche nach einem angeblichen Geheimkonto von Ex-Bawag-Chef Helmut Elsner in der Schweiz ins Leere. Am 10. Juni hatte Wolfgang Flöttl im Bawag-Prozess behauptet, er habe Elsner 1993 auf dessen Geheiß 30.000 Dollar auf ein Konto bei der Genfer Privatbank Lombard Odier Darier Hentsch eingezahlt, welches seinerzeit treuhändig von der Zürcher Vermögensverwaltung Burgauer Huser Aman & Partner eingerichtet worden sein soll. Elsner bestritt das vehement.

Keine Unterlagen auffindbar

Richterin Claudia Bandion-Ortner ließ daraufhin über die Schweizer Justiz Erkundigungen einholen. Laut "profil" nun vorliegenden Schreiben konnten weder Lombard Odier noch Burgauer Huser Unterlagen zu dem angeblichen Geschäftsfall finden. In der Mitteilung der Privatbank heißt es wörtlich: "... können wir sie informieren, dass uns ... Herr Helmut Elsner ... unbekannt ist und er somit weder Wertpapierbestände, Konten, Banksafes besitzt oder besessen hat, noch Begünstigter von Vollmachten ist ... Laut unseren Büchern scheint er überdies auch nicht als wirtschaftlich Bezugsberechtigter von Vermögensgegenständen im Namen dritter Personen oder Gesellschaften auf." (APA)

Share if you care.